Meldungen

Nach der Entdeckung einer Videokamera im Innenbereich des Marion-Dönhoff-Gymnasiums ist an der Schule erheblicher Unmut bei den Schülern, Eltern und auch innerhalb der Lehrerschaft entstanden. Es fanden verschiedene Versammlungen innerhalb der Schule sowie eine kleine „Demonstration“ vor Unterrichtsbeginn statt. Sogar die überregionale Presse griff diesen Fall auf. Gegenwärtig wird von der zuständigen Schulaufsicht in Kiel geprüft, ob bei der Anbringung der Videokamera gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen wurde.

Bei den Wahlen zum schleswig-holsteinischen Landtag am 07.05.2017 konnte in der Stadt Mölln die CDU mit 33,0 % die meisten Zweitstimmen auf sich vereinen, gefolgt von der SPD (28,4 %), Bündnis 90/Die Grünen (12,0%), FDP (10,6 %) und AfD der (8,1%).

Eine „Schockwelle“ ging durch die Stadt, als bekannt wurde, dass Mario Schäfer, der allseits beliebte Eulenspiegel-Darsteller, Anfang April völlig überraschend verstorben ist. Sein Tod löste tiefe Betroffenheit aus, weit über die Stadt hinaus. Seit rund einem Viertel Jahrhundert verkörperte Mario Schäfer äußerst erfolgreich die Symbolfigur der Stadt Mölln in der ihm eigenen Art.

22 Wohnungen mit einer Wohnfläche von ca. 1.300 qm, aufgeteilt in 2-4 Zimmer-Wohnungen zwischen 45 und 75 qm entstehen gegenwärtig an der Massower Straße/Hammaburgstraße. Bauherr ist die Kreisbaugenossenschaft Lauenburg eG mit Sitz in Mölln. Die Häuser entsprechen den aktuellen Umweltanforderungen, für die Wärmeversorgung wird auf Geothermie (Erdwärme) gesetzt. Die Erdgeschosswohnungen sind barrierefrei. Das Bauvorhaben ist der Beginn einer Reihe von Neubau- und Sanierungsmaßnahmen der Kreisbaugenossenschaft, auch innerhalb Möllns.

Kontrovers diskutiert wurde in der letzten Sitzung der Stadtvertretung am 09.02.2017 das Thema   Ferienbetreuung von Schulkindern. Bislang hat Mölln als einzige Stadt im Kreis eine durchgehende Betreuung in den Schulferien vorgehalten und diese auch für Kinder aus anderen Kommunen geöffnet, die teilweise gar keine Ferienbetreuung anbieten.  Die Nachfrage hielt sich jedoch in den vergangenen Jahren in Grenzen. Ein Problem stellt zudem die Gewinnung qualifizierten Personals für die Ferienbetreuung da. Und schließlich ist auch die finanzielle Unterdeckung dieser Maßnahme zu beachten.

Wie in jedem Jahr führte die Stadt Mölln am zweiten Sonntag im Jahr, diesjährig am 15.01.2017, auf der historischen Ratsdiele einen Neujahrsempfang für alle Bürger/innen durch. Rund 200 Personen konnte die Möllner Bürgervorsteherin Lieselotte Nagel zu diesem Anlass begrüßen, darunter die Bundestagsabgeordneten Norbert Brackmann und Dr. Konstantin von Notz, die Landtagsabgeordneten Burkhard Peters und Christopher Vogt sowie Landrat Dr. Christoph Mager.

Zu Beginn des neuen Jahres sei ein kurzer Rückblick auf die wesentlichen Ereignisse des vergangenen Jahres erlaubt, verbunden mit einem Ausblick auf das Jahr 2007:

Ende Februar 2016 haben mir die Möllner Bürger/innen das Vertrauen ausgesprochen und mich für weitere sechs Jahre zum Bürgermeister gewählt. Dafür bedanke ich mich noch einmal sehr herzlich! Im Jahr 2017 finden am 7.Mai Landtagswahlen und im September Bundestagswahlen statt.

Aktuell ist die Zeit der Haushaltsberatungen, bei denen es darum geht, welche Leistungen und Aufgaben die Stadt Mölln im kommenden (und den nachfolgenden) Jahren erfüllen kann. Die Haushaltslage ist unverändert angespannt, auch wenn wir im Gegensatz zu einigen Nachbarstädten noch autark über unseren Haushalt entscheiden können.

Am 07.10.2016 erfolgte die Grundsteinlegung für gleich zwei größere Bauprojekte des Lebenshilfewerkes Mölln-Hagenow, die auf dem Gelände des Robert-Koch-Parks entstehen.

Die Stadtvertretung hat in ihrer Sitzung am 15.09.2016 dem Verkauf von Bauerwartungsland auf dem Flurstück zwischen Wasserkrüger Weg und Gudower Weg bzw. Rudolf-Virchow-Straße und Kleingartenanlage an die Kreisbaugenossenschaft Lauenburg eG zugestimmt. Ziel ist die Errichtung von Mehrfamilienhäusern und Reihenhäusern „für breite Bevölkerungskreise“.

Mölln – unsere Stadt

Mölln ist geprägt durch die historische Altstadt und die reizvolle Natur innerhalb des Naturparks Lauenburgische Seen, die auch viele Touristen anziehen.

› mehr erfahren

Was macht eigentlich ein Bürgermeister?

Wesentliche Aufgabe eines Bürgermeisters ist die Leitung der Verwaltung. Daneben vertrete ich die Stadt in zahlreichen Gremien und Ausschüssen und repräsentiere die Stadt bei verschiedenen Anlässen. Und natürlich bin ich auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

› mehr erfahren