Nach mehrmonatiger Verzögerung bei der Abnahme durch die Bahn kann nun endlich die neue Fahrradabstellanlage am Bahnhof ihrer Bestimmung übergeben werden. 80 neue überdachte Abstellplätze, davon 32 Plätze im abgeschlossenen Bereich, sind auf dem neuen barrierefreien Bahnsteig entstanden.

Neue Fahrradabstellanlage am Bahnhof

Nach mehrmonatiger Verzögerung bei der Abnahme durch die Bahn kann nun endlich die neue Fahrradabstellanlage am Bahnhof ihrer Bestimmung übergeben werden. 80 neue überdachte Abstellplätze, davon 32 Plätze im abgeschlossenen Bereich, sind auf dem neuen barrierefreien Bahnsteig entstanden. Die Sanierung des Bahnhofsgebäudes selbst steht noch aus. Angesichts des voraussichtlichen Finanzierungsvolumens von mindestens € 750.000,- wird dies leider noch einige Zeit bedürfen - entsprechende politische Beschlüsse vorausgesetzt.

Orgelsanierung

Die das Stadtbild prägende St. Nicolai-Kirche ist, wie viele andere historische Gebäude in der Stadt, „in die Jahre“ gekommen und weist einen erheblichen Sanierungsbedarf auf. Neben der Dacherneuerung und anderen kostenträchtigen Maßnahmen steht jetzt eine finanzielle „Herkulesaufgabe“ bevor: Die Reparatur der historischen Scherer-Bünting-Orgel aus dem frühen 15. Jahrhundert. Rund 1,7 Millionen € werden hierfür benötigt. Hinzu kommen noch bauliche Maßnahmen in Höhe von ca. 800.000,-  €. Ohne Spendenmittel wird dies nicht zu bewerkstelligen sein. Als Patron der St. Nicolai-Kirche möchte ich Sie herzlich bitten, die Sanierung durch eine Spende oder durch eine Patenschaft für eine der gegenwärtig 2.731 Orgelpfeifen zu unterstützen.  Je nach Pfeifengröße und Register ist eine Patenschaft zwischen 20,- €  und 2.500,- € möglich. Näheres erfahren Sie auf der homepage des Möllner Orgelbauvereins www.orgelbauverein-moelln.de.

Neue Schulleiterin an der Astrid-Lindgren-Schule

Anfang Mai hat Frau Kirsten Böttcher-Blanck die Leitung der Astrid-Lindgren-Förderschule offiziell übernommen. Sie tritt die Nachfolge von Herrn Martin Huneke an, der seinerseits die Leitung der Steinfeld-Förderschule angetreten hat. Frau Böttcher-Blanck hat an der Astrid-Lindgren-Schule vorab schon viele Jahre unterrichtet und bereits als stellvertretende Schulleiterin fungiert. Eine weitere Änderung zeichnet sich an der Tanneck-Schule ab. Dort tritt Ende Juli diesen Jahres Herr Torsten Schöpp in den Ruhestand. Die Nachfolgeregelung für diese Schulleiterstelle ist noch nicht abgeschlossen.

Zentrale Vergabe von Kita-Plätzen

Schon seit längerer Zeit wird eine zentralisierte Vergabe der Plätze für die Kindergärten angestrebt. Dies hat sowohl für die Einrichtungen, die Eltern und auch für die Stadt verschiedene Vorteile, z.B. dass Mehrfachanmeldungen bei verschiedenen Trägern vermieden werden können. Zwischenzeitlich hat nach längerer Vorlaufzeit eine vom Städteverband entwickelte Software einer Kita-Datenbank Serienreife erlangt. Ich hoffe sehr, dass sich alle Kindergartenbetreiber dieser Anwendung anschließen.

Geschäftsstelle der HLMS nach Mölln übergesiedelt

Das „erlebnisreich“ auf dem Gelände des Möllner Stadthauptmannshofes ist einer neuer Bestimmung übergeben worden. In deren Räumlichkeiten ist die Geschäftsstelle der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS) eingezogen, die das „erlebnisreich“ bislang betrieben hat. Die HLMS ist die übergeordnete Gesellschaft für die touristische Vermarktung der Städte und des Kreises. Die Übersiedlung der Geschäftsstelle von Ratzeburg nach Mölln hat die Stadt Ratzeburg zum Anlass genommen, die Mitgliedschaft in der HLMS zu kündigen. Es besteht jedoch die Hoffnung, dass dieser Schritt noch revidiert wird.   

Ehrung für Dieter Ruhland

Eine seltene (und aus meiner Sicht verdiente) Ehrung hat der langjährige Möllner Stadtvertreter und Kreistagsabgeordnete Dieter Ruhland (FDP) erhalten. Für sein jahrzehntelanges kommunalpolitisches Engagement wurde ihm  jüngst von der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker Schleswig-Holstein e.V. der Uwe-Ronneburger-Preis verliehen.

Hunde und deren Hinterlassenschaften

Wieder einmal wurde vor kurzem das Thema „Hundekot“ von den hiesigen Medien aufgegriffen, ein wahrer „Dauerbrenner“. Leider hat sich die Situation in den letzten Jahren diesbezüglich eher verschärft. Selbst im Kurpark finden sich jede Menge „Tretminen“, trotz vorhandener Hundekotbeutel. Die Stadt wird dieses Problem mit ordnungsrechtlichen Maßnahmen nicht lösen können. Deshalb erneut meine dringende Bitte an alle Hundebesitzer, die Hinterlassenschaften ihrer vierbeinigen Lieblinge aufzusammeln und zu entsorgen. Keine Lösung ist es, die gefüllten Beutel anschließend in die Botanik zu werfen, wie es  immer wieder zu beobachten ist. Erinnert werden muss in diesem Zusammenhang auch an die grundsätzlich bestehende Anleinpflicht der Hunde in den umliegenden Wäldern. Auch diese wird leider von vielen Hundebesitzern mit der größten Selbstverständlichkeit regelmäßig missachtet, obwohl sich das Wild bis unmittelbar an den Stadtrand aufhält. Bitte nehmen Sie darauf Rücksicht!

Sprechtag der Bürgerbeauftragten für soziale Angelegenheiten in Mölln

Am Montag, 11.07.2016 führt die Bürgerbeauftragte für soziale Angelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein, Frau Samiah El Samadoni,  in der Zeit von 13.00 – 17.00 Uhr im Möllner Stadthaus eine kostenlose Beratung in allen Fragen rund um das Sozialrecht durch. Mögliche Themen sind Probleme bei Hartz IV, Wohngeld oder auch mit Leistungen der Krankenkassen. Um telefonische Voranmeldung wird gebeten: 0431/988-1240.

Veranstaltungen

Die Sommermonate sind traditionell besonders reich an Open-Air-Veranstaltungen. So ist es auch in diesem Jahr. In der nächsten Zeit  findet in Mölln an jedem Wochenende mindestens eine Veranstaltung statt. Ein Auszug:

  • – 12.06.2016: 14. Internationales Folksfest
  • – 19.06.2016: Schützenfest der Möllner Schützengilde von 1387
  • – 26.06.2016: Eulenspiegeltage mit Mittelalterlichem Markt und Narrentaufe
  • – 03.07.2016: Kurparkspektakel

Und nicht zuletzt bietet wieder der Kultur-Sommer am Kanal ab 09.07.2016  eine Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen in Mölln und im gesamten Kreisgebiet.

Ich wünsche Ihnen viele sonnige Stunden in den kommenden Wochen !

Hintergrund

Als Bürgermeister informiere ich die Möllnerinnen und Möllner jeden Monat persönlich über aktuelle Themen. Meine Kolumne erscheint im Blatt Mölln aktuell, das kostenlos an alle Haushalte verteilt wird.

Mölln – unsere Stadt

Mölln ist geprägt durch die historische Altstadt und die reizvolle Natur innerhalb des Naturparks Lauenburgische Seen, die auch viele Touristen anziehen.

› mehr erfahren

Was macht eigentlich ein Bürgermeister?

Wesentliche Aufgabe eines Bürgermeisters ist die Leitung der Verwaltung. Daneben vertrete ich die Stadt in zahlreichen Gremien und Ausschüssen und repräsentiere die Stadt bei verschiedenen Anlässen. Und natürlich bin ich auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

› mehr erfahren