Bei den Wahlen zum schleswig-holsteinischen Landtag am 07.05.2017 konnte in der Stadt Mölln die CDU mit 33,0 % die meisten Zweitstimmen auf sich vereinen, gefolgt von der SPD (28,4 %), Bündnis 90/Die Grünen (12,0%), FDP (10,6 %) und AfD der (8,1%).

Landtagswahlen in Mölln

Bei den Wahlen zum schleswig-holsteinischen Landtag am 07.05.2017 konnte in der Stadt Mölln die CDU mit 33,0 % die meisten Zweitstimmen auf sich vereinen, gefolgt von der SPD (28,4 %), Bündnis 90/Die Grünen (12,0%), FDP (10,6 %) und AfD der (8,1%). Bei den Erststimmen sah das Ergebnis wie folgt aus: Klaus Schlie (CDU) erhielt 38, 8% der Stimmen, vor Manfred Börner (SPD) mit 32,2 %, Burckhard Peters (Bündnis 90/Die Grünen) 8,2 % und Christopher Vogt (FDP) 7,4 %. Den Wahlkreis vertreten im neuen schleswig-holsteinischen Landtag Klaus Schlie (Direktmandat) sowie Burckhard Peters und Christopher Vogt, die über die Landesliste ihrer Partei in den Landtag einziehen. Die Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl betrug in Mölln 58,3 % und lag damit unter dem Landesdurchschnitt von 64,2 %. In allen anderen Städten des Kreises lag die Wahlbeteiligung jedoch noch niedriger. Allen Helferinnen und Helfern in den Wahlbüros und innerhalb der Stadtverwaltung danke ich herzlich für ihre Unterstützung bei der insgesamt reibungslosen Durchführung der Wahlen. Die nächsten Wahlen finden statt am 24.09.2017 (Bundestagswahl) und 06.05.2018 (Kommunalwahl).

Regio-Trend

Unter neuem Namen und in neuem Format fand vom 05. -07.05.2017 die RegioTrend statt. Rund 60 Aussteller aus Mölln und der Region präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen in dem Ausstellerzelt auf dem Kurparkparkplatz und im Kurpark. Nach regnerischem Start am Freitag entwickelten sich parallel zur Wetterbesserung auch die Zuschauerzahlen an den beiden Folgetagen. Rund 15.000 Besucher/innen fanden am Ende den Weg zu der Messe, so dass letztlich auch der Veranstalter (Tourismus- und Standortmarketing bzw. Kurverwaltung) sowie (fast) alle Aussteller zufrieden waren. Die Ausstellung soll weiterhin im Wechsel mit der Gewerbeschau in Ratzeburg alle zwei Jahre stattfinden. Die nächste Regio-Trend ist schon terminiert (10. – 12.05.2019).

Nachbesetzung Till Eulenspiegel

Nach wie vor herrscht große Bestürzung über den plötzlichen Tod von Mario Schäfer, der die Rolle des Till Eulenspielgel so viele Jahre vorbildlich verkörpert hat. Eine offizielle Trauerfeier der Stadt hat es auf Wunsch der Familie nicht gegeben. Die Beisetzung fand in engstem Familienkreis statt. Die Stadt wird den Verstorbenen anlassbezogen (wie z.B. bei der Aufstellung des Mai-Baumes am 30.04.2017 auf dem Marktplatz) würdigen und an ihn erinnern. Wegen der großen Bedeutung des Till Eulenspiegels für die Stadt und die Vorbereitungen für verschiedene Anlässe (z.B. Eulenspiegelfestspiele 2018) muss die Rolle jedoch zeitnah neu besetzt werden. In Abstimmung mit dem zuständigen Tourismus-Ausschuss der Stadt ist die Ausschreibung hierfür zwischenzeitlich erfolgt und hat eine bundesweite Resonanz ausgelöst. 

Neues Löschfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Mölln

Am 19.05.2017 wurde den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mölln ein neues „Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20)“ übergeben. Dieses ersetzt den alten Rüstwagen aus dem Jahr 1989 und verbessert damit weiterhin die sog. Sicherheitsbilanz für die Stadt. Der Wert des neuen Fahrzeuges umfasst ca. 484.000,- €, wovon ca. 90.000,- € aus Landesmitteln, der große „Rest“ aus städtischen Mitteln aufgebracht wurden. Die Stadt Mölln versucht im Rahmen ihrer beschränkten finanziellen Mittel die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehr fortlaufend zu aktualisieren und zu verbessern. So wurde z.B. in den letzten Monaten die Brandschutzbekleidung und der Feuerwehrkameraden erneuert. Für das Jahr 2017 steht z.B. noch die Anschaffung eines mobilen Notstrom-Aggregates und die Ausstattung des Feuerwehrgerätehauses mit neuen Sektionaltoren an.

Abriss des ehemaligen Hertie-Sporthauses in der Hauptstraße

Gebannt verfolgten viele Möllner/innen und Besucher/innen die Abrissarbeiten des ehemaligen Hertie-Sporthauses in der Hauptstraße. „Endlich ist der Schandfleck weg“, war wohl der häufigste Kommentar unter den Zuschauer/innen. Die Bauarbeiten sollen planmäßig im Sommer beginnen und ca. ein Jahr dauern. Vorher erfolgen noch verschiedene Vorarbeiten (z.B. Bodengutachten), die für die Pfahlgründung usw. erforderlich sind.

Schulwegsicherung

Das Thema Schulwegsicherung spielt schon seit vielen Jahren eine gewichtige Rolle auf dem Schulweg. Zahlreiche Maßnahmen sind zwischenzeitlich ergriffen worden, z.B. Hol- und Bringespuren für Eltern im Sechseichner Weg und in der Berliner Straße. Gleichwohl sorgt der Verkehr zu Schulbeginn und nach Schulschluss immer wieder zu problematischen Verkehrszuständen, auch und gerade weil viele Eltern ihre Kinder möglichst nah an der jeweiligen Schule aus- bzw. einladen wollen. Aktuell finden gerade „Runde Tische“ unter Beteiligung der Schulen, Eltern, Verwaltung und der politischen Entscheidungsträger statt, um Lösungsansätze zu erörtern. Auch für die Tanneck-Schule wurde ein entsprechender Kreis eingerichtet. Ziel bleibt eine wie auch immer geartete, geordnete Regulierung des Verkehrs. Nach meiner persönlichen Auffassung werden alle diese Lösungsansätze letztlich „Flickwerk“ bleiben müssen, solange es nicht gelingt, einen noch größeren Teil der Schüler/innen bzw. ihre Eltern davon zu überzeugen, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule zu kommen oder zumindest die vorgesehenen Hol- und Bringespuren zur Ent- und Beladung der Schüler/innen zu nutzen. Ein kleiner Fußmarsch vor und nach der Schule ist keinesfalls schädlich.

Ausstellung Stadthaus

Das Fotoarchiv der Stadt Mölln (früher „Stadtbildstelle“) präsentiert künftig seine „Schätze“ nicht nur in öffentlichen Vorträgen oder im Internet auf der homepage der Stadt Mölln („Historische Fotos des Monats“), sondern künftig auch im Stadthaus. Der erste Themenschwerpunkt ist das schulische Leben der Stadt in den letzten Jahrzehnten. Bis Ende Juni sind die großformatigen Bilder im Erdgeschoss des Stadthauses zu sehen.

Besuch der Möllner Schützengilde in Mauterndorf

Aus Anlass des 50 jährigen Jubiläums der Partnerschaft mit der Bürgergarde der österreichischen Gemeinde Mauterndorf (bei Salzburg) reiste eine rund 150 Personen umfassende Delegation der Möllner Schützengilde von 1387 am 27./28.05.2017 zum großen Jubiläumstreffen nach Österreich, das u.a. zusammen fiel mit dem 800 jährigen Jubiläum der Gemeinde. Neben dem offiziellen Programm war ausreichend Gelegenheit zum Feiern. Wie (fast) jedes Jahr wird wiederum eine Delegation aus Mauterndorf zum Möllner Schützenfest vom 16. -18.06.2017 in Mölln erwartet.

Hunde im Kurpark

Heiß diskutiert wird gegenwärtig der Vorschlag der Kurverwaltung, die Nutzung des Kurparks künftig nicht mehr für Hunde zuzulassen. Gründe hierfür sind die Nichtbeachtung des Leinenzwanges durch viele Hundebesitzer/innen und die zunehmende Verschmutzung des Kurparks durch die Hinterlassenschaften der Vierbeiner, wodurch zunehmend auch die Botanik leidet. Erwartungsgemäß löste dieser Vorschlag sowohl in der Politik als auch bei den Bürger/innen unterschiedliche Meinungen aus. Der Tourismusausschuss hat sich dafür ausgesprochen, vor einem eventuellen Nutzungsverbot eine halbjährliche „Beobachtungsphase“ einzulegen, in der die Leinenpflicht verstärkt kontrolliert und auch sanktioniert werden soll. Sollte dies zu keinen spürbaren Verbesserungen führen, wird über eine „Hundeverbot“ im Kurpark erneut beraten.

Stadtradeln

Erinnert sei noch einmal an die Aktion „Stadtradeln“, die am Sonnabend, 10.06.2017, die um 11.00 Uhr auf dem Bauhof eröffnet wird und bis zum 30.06.2017 andauert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.stadtradeln.de/Moelln. Es wäre sehr schön, wenn sich wieder, wie im Vorjahr, verschiedene Stadtradel-Teams bilden würden und möglichst viele Bürger/innen für den Aktionszeitraum (und möglichst auch darüber hinaus) zumindest für den innerstädtischen Verkehr auf das Fahrrad zurück greifen würden. Im Interesse ihrer Gesundheit, der Umwelt und unserer Stadt.

Hintergrund

Als Bürgermeister informiere ich die Möllnerinnen und Möllner jeden Monat persönlich über aktuelle Themen. Meine Kolumne erscheint im Blatt Mölln aktuell, das kostenlos an alle Haushalte verteilt wird.

Mölln – unsere Stadt

Mölln ist geprägt durch die historische Altstadt und die reizvolle Natur innerhalb des Naturparks Lauenburgische Seen, die auch viele Touristen anziehen.

› mehr erfahren

Was macht eigentlich ein Bürgermeister?

Wesentliche Aufgabe eines Bürgermeisters ist die Leitung der Verwaltung. Daneben vertrete ich die Stadt in zahlreichen Gremien und Ausschüssen und repräsentiere die Stadt bei verschiedenen Anlässen. Und natürlich bin ich auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

› mehr erfahren