Meldungen

Zu Beginn des neuen Jahres sei ein kurzer Rückblick auf die wesentlichen Ereignisse des vergangenen Jahres erlaubt, verbunden mit einem Ausblick auf das Jahr 2007:

Ende Februar 2016 haben mir die Möllner Bürger/innen das Vertrauen ausgesprochen und mich für weitere sechs Jahre zum Bürgermeister gewählt. Dafür bedanke ich mich noch einmal sehr herzlich! Im Jahr 2017 finden am 7.Mai Landtagswahlen und im September Bundestagswahlen statt.

Aktuell ist die Zeit der Haushaltsberatungen, bei denen es darum geht, welche Leistungen und Aufgaben die Stadt Mölln im kommenden (und den nachfolgenden) Jahren erfüllen kann. Die Haushaltslage ist unverändert angespannt, auch wenn wir im Gegensatz zu einigen Nachbarstädten noch autark über unseren Haushalt entscheiden können.

Am 07.10.2016 erfolgte die Grundsteinlegung für gleich zwei größere Bauprojekte des Lebenshilfewerkes Mölln-Hagenow, die auf dem Gelände des Robert-Koch-Parks entstehen.

Die Stadtvertretung hat in ihrer Sitzung am 15.09.2016 dem Verkauf von Bauerwartungsland auf dem Flurstück zwischen Wasserkrüger Weg und Gudower Weg bzw. Rudolf-Virchow-Straße und Kleingartenanlage an die Kreisbaugenossenschaft Lauenburg eG zugestimmt. Ziel ist die Errichtung von Mehrfamilienhäusern und Reihenhäusern „für breite Bevölkerungskreise“.

Die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus im Kreis Herzogtum Lauenburg und in Mölln nimmt ständig zu. Das hat gerade jüngst wieder eine aktualisierte Studie der dwif-consulting GmbH im Auftrag der HLMS (Herzogtum Lauenburg Marketing & Service GmbH) ergeben. Demnach stieg  in Mölln der Brutto-Umsatz in diesem Bereich von ca. 45 Mill. € im Jahr 2010 auf ca. 48,2 Mill. € im Jahr 2016. Von besonderer Bedeutung sind die Tagestouristen, die einen Großteil der Besucher/innen ausmachen. Aber auch die Zahl der Übernachtungen ist in den ersten fünf Monaten des Jahres 2016 gegenüber dem Vorjahr um + 2% auf 87.771 (inkl. Reha-Kliniken) gestiegen. Dabei stößt die Stadt zunehmend an Kapazitätsgrenzen.

Das neue Familienbad der Stadtwerke an der Hindenburgstraße hat am 12.07.2016 seinen Betrieb aufgenommen und ist bei der Einwohnerschaft auf große Zustimmung gestoßen. Auch das Kurs-Angebot verschiedener Anbieter ist wieder angelaufen. Anregungen der Besucher/innen zur Komplementierung der Ausstattung werden die Stadtwerke versuchen umzusetzen, soweit dies technisch möglich und finanziell vertretbar ist.

Nach einem längeren vorgeschalteten Diskussionsprozess zwischen Vertretern des Kreises sowie der Städte und Gemeinden im Herzogtum Lauenburg  hat der Kreistag in seiner Sitzung am 16.06.2016 u.a. eine Erhöhung der Kreisumlage um 1,69% beschlossen, die die Städte und Gemeinden an den Kreis abführen müssen. Aktuell zahlt die Stadt Mölln jedes Jahr ca. 6,25 Millionen € an den Kreis zur Erfüllung seiner übergeordneten Aufgaben.

Nach mehrmonatiger Verzögerung bei der Abnahme durch die Bahn kann nun endlich die neue Fahrradabstellanlage am Bahnhof ihrer Bestimmung übergeben werden. 80 neue überdachte Abstellplätze, davon 32 Plätze im abgeschlossenen Bereich, sind auf dem neuen barrierefreien Bahnsteig entstanden.

Nachdem am Vorkamp als auch in der Ratzeburger und Schmilauer Straße aus Lärmschutzgründen Geschwindigkeitsbeschränkungen zwischen 22.00 und 6.00 Uhr ausgesprochen wurden, hat der Kreis an diesen Stellen Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen und dabei in erheblicher Zahl Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h festgestellt, die in einigen Fällen zu Fahrverboten geführt haben.

Mit einem auch für mich unerwartet klarem Ergebnis endeten die Bürgermeisterwahlen am 28.02.2016. 64,6% Zustimmung sind ein Vertrauensbeweis, für den ich mich herzlich bedanke.

Mölln – unsere Stadt

Mölln ist geprägt durch die historische Altstadt und die reizvolle Natur innerhalb des Naturparks Lauenburgische Seen, die auch viele Touristen anziehen.

› mehr erfahren

Was macht eigentlich ein Bürgermeister?

Wesentliche Aufgabe eines Bürgermeisters ist die Leitung der Verwaltung. Daneben vertrete ich die Stadt in zahlreichen Gremien und Ausschüssen und repräsentiere die Stadt bei verschiedenen Anlässen. Und natürlich bin ich auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

› mehr erfahren