Meldungen

Die Stadtvertretung hat in ihrer Sitzung am 11.02.2016 mit Thorsten Blasey einen neuen Beauftragten für Menschen mit Behinderungen bestellt. Er tritt die Nachfolge von Hilke Wegener an, die aus gesundheitlichen Gründen zurück treten musste. Vertreter/innen aller Fraktionen sprachen Frau Wegener ihren ausdrücklichen Dank für ihr hohes Engagement aus, mit dem sie in den vergangenen Monaten bereits zahlreiche Fortschritte für Menschen mit Behinderungen bewirkt habe.

Für Sonntag, den 21. Februar 2016, ab 11:30 Uhr lade ich alle Möllnerinnen und Möllner zu einem Musikalischen Frühschoppen mit den Möllner "Lokalmatadoren" Michi Jessen und Holger Burmester in den Stadthauptmannshof ein.

Die vielen Wahlplakate in der Stadt sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Bürgermeisterwahl in die entscheidende Phase geht. Die Bürger/innen können sich u.a. in der offiziellen Kandidatenvorstellung und –diskussion am 10.02.2016 in der Stadtwerke-Arena ein Bild über die beiden Bewerber/innen machen.

Im Rahmen der Wahlwerbung für die Bürgermeisterwahl am 28.02.2016 lade ich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Organisationen und Unternehmen zu einer "Ideen-Werkstatt" ein, die am Mittwoch, 03.02.2016, 19.00 Uhr im Haus der sozialen Dienste des Lebenshilfewerkes Mölln-Hagenow, Grambeker Weg 111 stattfindet.

Wir freuen uns, in einer so vitalen Stadt zu leben und bedanken uns sehr herzlich bei den vielen engagierten Bürger/innen und Helfer/innen, die in den verschiedenen Vereinen und Organisationen ihren Beitrag dazu leisten.

Der Möllner Bahnhof hat in den letzten Wochen einen barrierefreien Bahnsteig erhalten. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Dezember abgeschlossen sein. Im Anschluss werden noch (auf Kosten der Stadt) neue Fahrradabstellanlagen errichtet, die teilweise abschließbar sein werden (ca. 80 Plätze). Angestrebt wird, dass diese im Februar 2016 zur Verfügung stehen.

Das Thema Flüchtlinge beschäftigt alle staatlichen Instanzen mit zunehmender Intensität, auch die Stadt-Verwaltung und die städtischen Gremien. Gegenwärtig gehen wir für die Stadt Mölln von ca. 300 Flüchtlingen Ende 2015 und mindestens 400 weiteren Personen für das Jahr 2016 aus.

Das Thema Flüchtlinge beschäftigt uns nach wie vor: Gegenwärtig werden der Stadt Mölln und dem Amt Breitenfelde zusammen ca. 10 Flüchtlinge (+ x) pro Woche zugewiesen.

Die gemäß der Berichterstattung in der heutigen Lokalausgabe der „Lübecker Nachrichten“ auf der gestrigen Mitgliederversammlung des CDU-Ortsvereins Mölln getroffene Äußerung der neuen Bürgermeister-Kandidatin Anja Reimann, „Mölln müsse zu einer geordneten Buchführung zurückfinden“ kann nicht unwidersprochen bleiben.

Kostenfreier Eintritt für alle Möllner/innen am 2. und 5. September im HANSA-PARK Sierksdorf - Mölln hat die diesjährige NDR-Sommertour gewonnen. Mein Dank gilt den Möllner Feuerwehrkameraden.

Mölln – unsere Stadt

Mölln ist geprägt durch die historische Altstadt und die reizvolle Natur innerhalb des Naturparks Lauenburgische Seen, die auch viele Touristen anziehen.

› mehr erfahren

Was macht eigentlich ein Bürgermeister?

Wesentliche Aufgabe eines Bürgermeisters ist die Leitung der Verwaltung. Daneben vertrete ich die Stadt in zahlreichen Gremien und Ausschüssen und repräsentiere die Stadt bei verschiedenen Anlässen. Und natürlich bin ich auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

› mehr erfahren