Meldungen

Das Thema Flüchtlinge beschäftigt uns nach wie vor: Gegenwärtig werden der Stadt Mölln und dem Amt Breitenfelde zusammen ca. 10 Flüchtlinge (+ x) pro Woche zugewiesen.

Die gemäß der Berichterstattung in der heutigen Lokalausgabe der „Lübecker Nachrichten“ auf der gestrigen Mitgliederversammlung des CDU-Ortsvereins Mölln getroffene Äußerung der neuen Bürgermeister-Kandidatin Anja Reimann, „Mölln müsse zu einer geordneten Buchführung zurückfinden“ kann nicht unwidersprochen bleiben.

Kostenfreier Eintritt für alle Möllner/innen am 2. und 5. September im HANSA-PARK Sierksdorf - Mölln hat die diesjährige NDR-Sommertour gewonnen. Mein Dank gilt den Möllner Feuerwehrkameraden.

Gute Nachricht für Mölln: Der Möllner „Stadthauptmannshof“ wurde in das Programm „Nationale Projekte des Städtebaus 2015“ aufgenommen.

Wie quasi alle Kommunen im Land haben auch wir ganz erhebliche Probleme bei der Unterbringung der zunehmenden Zahl der Flüchtlinge und Asylbewerber. Gegenwärtig sind in der Stadt Mölln (Stand: Ende Juni) 144 Flüchtlinge und Asylbewerber untergebracht. Allein in diesem Jahr müssen aber voraussichtlich noch mindestens 55 weitere Personen aufgenommen werden.

Hiermit möchte ich Sie über folgende aktuelle Themen informieren: Startschuss im Robert-Koch-Park, notwendige Sanierung der Kanalbrücke und die Diskussion um Filialschließungen der Kreissparkasse.

Diese Themen bewegen Mölln derzeit: eine neue Baumschutzsatzung, Hortplätze, die geplante Schließung von Filialen der Kreissparkasse, die Pläne rund um den Robert-Koch-Park sowie das neue Familienbad.

Am 28.03.2015 fand ein weiteres Mal die landesweite Frühjahrsputz-Aktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“ statt. Und erneut nahmen weit über 300 ehrenamtliche Helfer/innen von den unterschiedlichsten Vereinen, Parteien, Organisationen und Einrichtungen in unserer Stadt sowie verschiedene Einzelpersonen hieran teil. Ihnen allen gebührt ein großes Lob und mein ausdrücklicher Dank!

Seit Beginn dieses Jahres gibt es eine neue Regelung zur Bürgersprechstunde - Bürgervorsteherin Lieselotte Nagel und Bürgermeister Jan Wiegels halten die Sprechstunde im Wechsel ab. Interessierte Bürger können somit jeden Monat am 2. Donnerstag mit ihren Anliegen ins Stadthaus kommen.

Was Mölln zur Zeit beschäftigt: ein neuer Stadtteil im Robert-Koch-Park, der Erweiterungsbau des Quellenhofes, ein Forderungsverzicht und Kinderbetreuung. Die Frage nach adäquaten Flüchtlingsunterkünften steht - neben vielen anderen Kommunen - auch Mölln vor Herausforderungen.

Mölln – unsere Stadt

Mölln ist geprägt durch die historische Altstadt und die reizvolle Natur innerhalb des Naturparks Lauenburgische Seen, die auch viele Touristen anziehen.

› mehr erfahren

Was macht eigentlich ein Bürgermeister?

Wesentliche Aufgabe eines Bürgermeisters ist die Leitung der Verwaltung. Daneben vertrete ich die Stadt in zahlreichen Gremien und Ausschüssen und repräsentiere die Stadt bei verschiedenen Anlässen. Und natürlich bin ich auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

› mehr erfahren