Meldungen

Die Wahlen für die Möllner Stadtvertretung haben keine gravierenden Änderungen ergeben. Außerdem: Gedanken zum Kurmittelhaus.

Themen des "Bürgermeister-Info" vom Mai sind die Einführung einer Fremdenverkehrsabgabe, das Luisenbad, der Tierschutz und nicht zuletzt die anstehende Kommunalwahl am 25. Mai.

Am 08.03.2013 fand bei Innenminister Breitner in Kiel ein Treffen mit den Bürgermeistern der in Schleswig-Holstein betroffenen Hertie-Standorten statt. Zur Zeit sind dies noch Itzehoe, Mölln, Niebüll, Rendsburg und Schleswig. Zusammen mit den Experten des Innenministeriums wurden noch einmal die rechtlichen Rahmenbedingungen und Handlungsmöglichkeiten erörtert.

Aus gegebenem Anlass, insbesondere angesichts öffentlich vorgetragener Anschuldigungen meiner Person im Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion um den Erhalt des Kurmittelhauses, erscheint es mir geboten, an dieser Stelle einmal einige grundsätzliche Ausführungen zu den Kompetenzen, Möglichkeiten und Beschränktheiten eines Bürgermeisters in einer Kommune zu machen.

Was Mölln gegenwärtig bewegt: Kurmittelhaus, Naturparkzentrum Uhlenkolk, Hertie und Bundeswehrverwaltungsschule. Als Bürgermeister beschäftige ich mich tagtäglich mit diesen Themen.

Das neue Jahr beginnt wie immer mit einer Vielzahl von Neujahrsempfängen. Die Stadt Mölln lädt alle ihre Bürgerinnen und Bürger zu einem Empfang am 13.01.2013, 11.30 Uhr in das historische Rathaus herzlich ein.

Die bisherigen Veranstaltungen aus Anlass des 20. Jahrestages der Brandanschläge sind Gott sei Dank würdevoll und vor allem friedlich von statten gegangen. Dies gilt auch für die Demonstration am 17.11.2012 und das Gedenkkonzert in der Stadtwerke-Arena.

In diesem Monat erinnern wir an die Brandanschläge vor 20 Jahren. Unsere Verpflichtung: Eine demokratische, tolerante, weltoffene und friedliche Gesellschaft zu gestalten.

Bei einem Treffen aller betroffenen 31 Bürgermeister (oder deren Vertreter/innen) am 13.09.2012 in Bingen kamen in Sachen ehemalige Hertie-Kaufhäuser endlich einmal alle betroffenen Seiten zusammen.

Die diesjährigen Eulenspiegelfestspiele mit dem Titel „Zwischen Himmel und Hölle“ haben durchweg positive Kritiken erfahren. Die meisten Zuschauer/innen waren begeistert von den schauspielerischen Leistungen, der musikalischen Begleitung und dem Theaterstück, das durchaus auch hintergründige Passagen enthielt. Die Eulenspiegelfestspiele sind nur ein Thema meiner neuen Kolumne.

Mölln – unsere Stadt

Mölln ist geprägt durch die historische Altstadt und die reizvolle Natur innerhalb des Naturparks Lauenburgische Seen, die auch viele Touristen anziehen.

› mehr erfahren

Was macht eigentlich ein Bürgermeister?

Wesentliche Aufgabe eines Bürgermeisters ist die Leitung der Verwaltung. Daneben vertrete ich die Stadt in zahlreichen Gremien und Ausschüssen und repräsentiere die Stadt bei verschiedenen Anlässen. Und natürlich bin ich auch Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

› mehr erfahren